Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen

Seit April 2012 ist das sog. Anerkennungsgesetz des Bundes („Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“) in Kraft. Es verbessert die Chancen für Menschen, die ihre beruflichen Qualifikationen im Ausland erworben haben, in Deutschland in ihrem erlernten Beruf zu arbeiten. Die Verfahren und Kriterien werden für die bundesrechtlich geregelten Berufe vereinheitlicht, erweitert und verbessert. Dies stellt einen nachhaltigen Beitrag zur Fachkräftesicherung und zur Integration für Menschen mit guten ausländischen Qualifikationen dar.
Nach den Regeln des Anerkennungsgesetzes können im Ausland erworbene Berufsabschlüsse in Deutschland, mit einem deutschen Abschluss, gleichwertig anerkannt werden. Dies ist für viele Tätigkeiten Voraussetzung dafür, in diesem Beruf zu arbeiten oder sich damit selbstständig zu machen. Das gilt vor allem für die reglementierten Berufe wie z. B. das zulassungspflichtige Handwerk oder für Ärzte.
Das Anerkennungsgesetz umfasst ein neues Bundesgesetz, das sogenannte Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz (BQFG) sowie Anpassungen in bereits bestehenden Regelungen zur Anerkennung von Berufsqualifikationen in rund 60 auf Bundesebene geregelten Berufsgesetzen und Verordnungen für die reglementierten Berufe, also z. B. für die Gesundheitsberufe (Bundesärzteordnung, Krankenpflegergesetz) und die Handwerksmeister (Handwerksordnung).
Die IQ-Anlaufstellen bieten in allen Bundesländern auf regionaler Ebene Erstberatung für Anerkennungssuchende an:


IQ Netzwerk Schleswig-Holstein

Träger:
Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.

Koordinatorin für Schleswig-Holstein:
Farzaneh Vagdy-Voß
IQ Schleswig-Holstein – FRSH Koordination HS 1-2
Tel.: 0431/20 50 95-24
Fax: 0431/20 50 95-24
iq-koordination2@frsh.de
www.iq-netzwerk-sh.de

Ansprechpartnerinnen für Nordfriesland:
Beratung in Husum:
Hilke Oltmanns (Beratung auch auf Englisch)
Mobil: 0152 536 526 11
hilke.oltmanns@frauennetzwerk-sh.de

Beratung in Niebüll:
Majra Nissen (Beratung auch auf Englisch)
Mobil: 0152 044 009 65
majra.nissen@frauennetzwerk-sh.de

www.frauennetzwerk-sh.de


Weitere Informationen finden Sie im zentralen Informationsportal zum Anerkennungsgesetz „Anerkennung in Deutschland“:
www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de